Ziergräser
Gräser nehmen in der Gartengestaltung einen immer größeren Raum ein und gewinnen so zunehmend an Bedeutung - kaum ein Garten ohne Gräser!

Ob als Solitärpflanze, Gruppenpflanze, Bodendecker oder Kübelpflanzen, Gräser erobern jeden Platz im Garten. Gräser sind unkompliziert und verlangen auffallend wenig Pflege und zeigen sich äußerst resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingen.

Der Trend geht eindeutig weg von steifen, langweiligen Bodendeckerflächen (Pachy-sandra, Cotoneaster, Vinca, Hedera) hin zu belebenden, oft windumspielten Gräserlandschaften, in denen die Solitärgehölze noch besser zum tragen kommen.

Ziergräser fallen meist nicht durch imposante Blüten auf, ihr Zierwert überdauert immer die Blütezeit unserer Stauden und Gehölze, Ziergräser wirken durch ihre Struktur und ihre oft farbigen Blätter. Sie beleben unsere Gärten - sie bringen unsere Gärten in Bewegung.

up
down